Ballonbasar now with „Translate“-button

Answering public demand, I fitted today a „Translate“-button to  Ballonbasar, clickable at the bottom left corner of the screen. From now on, everybody can read Ballonbasar in a choice of twelve different languages.  German was the only language  since the beginning of Ballonbasar.

When  Ballonbasar started, two and a half years ago, opportunities to sell and buy second hand balloon equipment were litte for German balloonists. There was – and there is – a well maintained  list available, but in English only and language skills of German balloonists are usually poor, caused on one hand by their mean age, which is more at the top end of the scale. When these guys attended school, decades ago, priorities were different, getting a job and getting something to bite was at the top of the agenda, foreign languages were second.  On  the other side, thirty percent of the German balloonists  are from Eastern Germany (for our readers from the States: this was the communist part of Germany before the wall came down!), not only that these poor buggers have been locked away for forty years, they didn’t have any English in school at all. Having a marketplace in German language was therefore very much hier weiterlesen »Ballonbasar now with „Translate“-button

Post to Twitter

ballon.org: über 400.000 Besucher

Mehr durch Zufall ist mir bei der Suche nach Informationen zu Matthias‘ und Franks Sizilienfahrt aufgefallen, dass die beliebte Ballonfahrerseite http://ballon.org heute die magische Grenze von 400.000 Besuchern seit der Eröffnung am 30. Oktober 2006 überschritten hat.  Damit belegt „Willis-Wiesen-Web“ (www) den 5. Platz auf der Weltrangliste gleichartiger Seiten.

Das Besucherinteresse schwankt naturgemäß mit berichtenswerten Ereignissen. An langweiligen Tagen sinkt die Zahl schon mal unter knapp einhundert, um bei Ausnahmefahrten wie heute locker die 600er Marke zu überspringen. Spitzenwerte werden freilich beim Gordon Bennett Rennen erreicht, da können das schon mal 2000 Besucher pro Tag sein.

Ein kleiner Vergleich: auch der Ballonbasar hat dieser Tage den 200.000ten Besucher sein der Eröffung am 1. März 2009 begrüßt und belegt aktuell Platz 8 auf der Weltrangliste.

Herzlichen Glückwunsch an Willi und Familie und alles Gute für die nächsten 400.000 Besucher!

Post to Twitter

Die Jungs haben es wahr gemacht: Sizilien!

Momentan befinden sich Matthias und Frank über Sizilien. Richtung, Wetter und Stimmung an Bord würden eine Weiterfahrt nach Tunesien erlauben, die aktuelle politische Lage dürfte das verbieten.  Der Abstieg zur Landung ist eingeleitet. http://aprs.fi/?call=dc2eh-14&mt=roadmap&z=11&timerange=172800 Update: mittlerweile, gegen 15:30 Ortszeit sind die beiden bei 40 km/h und böigem Wind sicher gelandet. 1700 km in 36 Stunden, das entspricht einem Schnitt von gut 50 km/h – bravo Jungs und sichere Heimfahrt!

 

Post to Twitter

Zenge und Wilbert über Italien

Nach einer nächtlichen Alpenüberquerung und einer Fahrt über die Adria sind Matthias Zenge und Frank Wilbert jetzt über dem italienischen Festland und brettern mit 80 km/h in 3000m Höhe auf den Ort Foggia zu. Die beiden waren vor 36 Stunden in Gladbeck gestartet und hatten anfangs bedingt durch Regen schon viel Sand opfern müssen. Dennoch hat sich die Fahrt noch prächtig entwickelt. Von Richtung und Geschwindigkeit her ist auch noch Sizilien drin. Der Fahrtverlauf kann hier in Echtzeit verfolgt werden: http://aprs.fi/?call=dc2eh-14&mt=roadmap&z=11&timerange=172800

Die beiden Piloten trainieren für das diesjährige Gordon Bennett Rennen, dass  am 10. September in Gap-Taillard, etwa 80 km südlich von Grenoble starten wird.

Matthias Zenge war bereits Teilnehmer im Gordon Bennett Cup 2010 und hat mit 1530 km Entfernung den 5. Platz belegt.

Post to Twitter

Leichtes Facelifting für den Ballonbasar

Der Ballonbasar ist mit über 200 eindeutigen Besuchern und 1200 Seitenaufrufen täglich der beliebteste Anzeigenmarkt seiner Art in Mitteleuropa. Bisher sind mehr als 1200 Ballonartikel durch seine Seiten gewandert, ständig sind etwa 200 Artikel im Portfolio. Während anfangs fast nur Besucher aus dem deutschsprachigen Raum zu verzeichnen waren, wird der Ballonbasar mehr und mehr über die Grenzen bekannt, besonders die Besuche aus dem osteuropäischen Raum nehmen überproportional zu.

Nach zweieinhalb Jahren hat der Ballonbasar mal ein leichtes Facelifting verdient. Während der Anzeigenteil zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk läuft und unverändert bleibt, hat der statische Teil jetzt ein sogenanntes CMS, ein Content Management System, bekommen. Damit wird es wesentlich einfacher, die Seiten mit neuen Inhalten zu füllen und aktuell zu halten.

Die Anbindung an Facebook und Twitter wird dadurch verbessert und Besucher können Beiträge jetzt kommentieren. Wer sich berufen fühlt, kann dem Basarmeister sogar per Paypal einen ausgeben.

Einige Unterseiten, wie zum Beispiel die Seite mit den Wetterlinks,  hängen noch im Umzug und werden nach einer Aktualisierung freigeschaltet.

Post to Twitter

Ab 2018: 8.33 kHz für alle Luftfahrzeuge

Wie der DAeC heute mitteilt, wird die Einführung des 8.33-kHz-Frequenzabstandes alle Luftfahrzeuge in allen Lufträume betreffen. Eurocontrol hat ein Faltblatt mit geplanten Übergangsbestimmungen und Terminen herausgegeben, welches >>hier<< heruntergeladen werden kann. Der Beginn für die offizielle Kommentierung der „Implementing Rule“ ist für Anfang Dezember vorgesehen. Nach den zu erwartenden Vorgaben der Europäischen Kommission gilt, dass ab 1. Januar 2018 jeglicher Luftverkehrsteilnehmer in der Lage sein muss, die Frequenzen mit 8.33 kHz Abstand zu nutzen. Dies gilt für alle Luftraume, auch unter FL195. Bodenstationen mit festen Frequenzen, die ja keine Luftverkehrsteilnehmer sind, dürfen auch nach dem Stichtag weiter im 25 kHz Raster arbeiten. Dies gilt zum Beispiel für Verfolger und Rückholer. Neuzuzulassende Luftfahrzeuge müssen bereits ab 01.01.2012 mit 8.33 kHz Geräten ausgerüstet werden, es dürfen auch nur noch 8.33 kHz fähige Geräte in den Handel gebracht werden.

Post to Twitter