Bulgarisches Feuerwerk

Hier eine kleine Erinnerung, was wir auf unseren Anhängern so spazieren fahren:
(wer zählt mit?)

Und wenn man glaubt, alle wären durch, dann kommen noch ein paar (07:03). Gut dass auch bulgarische Polizeiautos einen Rückwärtsgang haben.

Mittlerweile ist ein weiteres Video aufgetaucht, das den auslösenden Unfall zeigt. Der mit Propangasflaschen voll beladene LKW touchiert bei einem Spurwechsel einen PKW und löst damit die Katastrophe aus:

Bei 0:23 läßt sich der Fahrer aus dem LKW fallen und rennt weg (0:27). Soweit ist das wohl glimpflich ausgegangen. Es scheint aber, dass bei 2:51 ein lebloser Körper durch die Luft geschleudert wird, zunächst an einem Verkehrsschild hängen bleibt (2:53) und kurz darauf herunterfällt (2:57).

Post to Twitter

Nachtrag zu „Matthias und Frank über Sizilien“

In diesem Artikel hatten wir bereits über die Italienfahrt von Matthias Zenge und Frank Wilbert und ihrer Landung auf Sizilien berichtet. Heute sind wir auf das Video dieser bemerkenswerten Fahrt mit der 22 kt (40km/h) – Landung gestoßen. Seht selbst:

Ich hatte die Gelegenheit das Rohmaterial direkt nach der Heimkehr der beiden zu sehen. Leider zeigt dieses Video hier nur die  Landung selbst, die nicht minder atemberaubenden Aufnahmen von der  entspannten Fahrt über italienische Landschaften und einige erloschene Vulkane fehlen. Auch das Ende der Hundehüttenlandung, in der Matthias und Frank noch minutenlang versuchen, sich aus ihrer misslichen Lage zu befreien (was bei den Betrachtern einen Schenkelklopfer nach dem anderen ausgelöst hatte) sind weggeschnitten worden. Einige der Flüche  sind nicht so ganz jugendfrei gewesen, da ist das wohl der Zensur zum Opfer gefallen.

Mit dieser Fahrt hatte sich Matthias für das diesjährige Gordon Bennett Rennen qualifiziert, welches aktuell in Ebnat-Kappel in der Schweiz beginnt (Livecam). Der Start ist für heute ab 22:00 vorgesehen. Es hatte bis zum frühen Nachmittag geregnet, was für das Sandsackfüllen nicht gerade angenehm ist. Die Chancen für einen trockenen Start sind aber gut. Das nächste Pilotenbriefing ist für 20:00 angesetzt. Die Windvorgaben versprechen eine Fahrt nach Südspanien, mit etwas Glück geht es bis nach Portugal.

Post to Twitter

Jetzt online: BFU-Bulletin August 2011

Das BFU-Bulletin über Unfälle und Störungen mit zivilen deutschen Luftfahrzeugen aus dem Monat August 2011 ist erschienen und kann hier abgerufen werden:  http://www.bfu-web.de/DE/Publikationen/Bulletins/2011/Bulletin2011-08.pdf?__blob=publicationFile

Sicher erinnern sich noch die meisten Ballonfahrer an zwei Ereignisse vom 26. August mit acht, bzw. einem Schwerverletzten. Diese Unfälle haben im erwähnten Bulletin Niederschlag gefunden, wobei es über den Unfall in Adelebsen mit drei beteiligten Ballonen einen recht ausführlichen und bebilderten Bericht gibt, während die Schleiflandung bei Würzburg nur als statistische Größe erwähnt wird.

Fast zu übersehen wird noch ein weiterer Unfall vom 1. August aufgezählt mit einer schwer verletzten Person.

Post to Twitter

Der Ballonkalender 2012 ist da!

Steffen Kuche, ein Ballonfahrer aus Nienburg an der Saale, hat neben seinem heißen Hobby noch eine Vorliebe für die Zeichenstifte. Jedes Jahr gibt er einen Kalender für Ballonfahrer heraus, der unter Kennern hoch begehrt ist. Seine liebenswerten Knubbelnasen und die ironischen Sprüche (wir machen den Weg frei!) kommen bei den Ballönern gut an.

Weihnachten und das Jahresende nähern sich mit Riesenschritten und wer seine Wände nächstes Jahr mit Steffens Kalender schmücken will, sollte jetzt zugreifen. Eigentlich darf sein Werk auf keinem Gabentisch in einem Ballönerhaushalt fehlen.

Die leider viel zu kleine Auflage wird erfahrungsgemäß in kürzester Zeit vergriffen sein, es heißt also schnell zu handeln. Hier geht es direkt zur Bestellseite: http://fm64.com/kal

Weitere Informationen gibt es auch im Anzeigenteil (hier klicken). Wer für seine Crew lieber etwas Handfestes haben möchte, kann sich bei Steffen auch mit standesgemäßen Tassen eindecken.

Post to Twitter

Ballonbasar now with „Translate“-button

Answering public demand, I fitted today a „Translate“-button to  Ballonbasar, clickable at the bottom left corner of the screen. From now on, everybody can read Ballonbasar in a choice of twelve different languages.  German was the only language  since the beginning of Ballonbasar.

When  Ballonbasar started, two and a half years ago, opportunities to sell and buy second hand balloon equipment were litte for German balloonists. There was – and there is – a well maintained  list available, but in English only and language skills of German balloonists are usually poor, caused on one hand by their mean age, which is more at the top end of the scale. When these guys attended school, decades ago, priorities were different, getting a job and getting something to bite was at the top of the agenda, foreign languages were second.  On  the other side, thirty percent of the German balloonists  are from Eastern Germany (for our readers from the States: this was the communist part of Germany before the wall came down!), not only that these poor buggers have been locked away for forty years, they didn’t have any English in school at all. Having a marketplace in German language was therefore very much hier weiterlesen »Ballonbasar now with „Translate“-button

Post to Twitter

ballon.org: über 400.000 Besucher

Mehr durch Zufall ist mir bei der Suche nach Informationen zu Matthias‘ und Franks Sizilienfahrt aufgefallen, dass die beliebte Ballonfahrerseite http://ballon.org heute die magische Grenze von 400.000 Besuchern seit der Eröffnung am 30. Oktober 2006 überschritten hat.  Damit belegt „Willis-Wiesen-Web“ (www) den 5. Platz auf der Weltrangliste gleichartiger Seiten.

Das Besucherinteresse schwankt naturgemäß mit berichtenswerten Ereignissen. An langweiligen Tagen sinkt die Zahl schon mal unter knapp einhundert, um bei Ausnahmefahrten wie heute locker die 600er Marke zu überspringen. Spitzenwerte werden freilich beim Gordon Bennett Rennen erreicht, da können das schon mal 2000 Besucher pro Tag sein.

Ein kleiner Vergleich: auch der Ballonbasar hat dieser Tage den 200.000ten Besucher sein der Eröffung am 1. März 2009 begrüßt und belegt aktuell Platz 8 auf der Weltrangliste.

Herzlichen Glückwunsch an Willi und Familie und alles Gute für die nächsten 400.000 Besucher!

Post to Twitter